Sonntag, 27.05.2018 07:17 Uhr

Deutsche Mannschaftsmeisterschaften Trampolinturnen 2017

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Kasulke Worms, 17.10.2017, 21:37 Uhr
Presse-Ressort von: Wolfgang Kasulke Bericht 5107x gelesen
Olympiateilnehmerin Leonie Adam (MTV Stuttgart)
Olympiateilnehmerin Leonie Adam (MTV Stuttgart)  Bild: Wolfgang Kasulke

Worms [ENA] Für das Oktoberwochenende am 7./8.10.2017 hatte der DTB die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften 2017 im Trampolinturnen ausgeschrieben. Gemeldet hatten etwa 27 Vereine mit rund 200 Athleten für diesen Wettkampf. Auch die DM für die Landesturnverbände (LTV-Pokal) stand in Worms auf der Agenda.

Ein prall gefülltes Wochenende also für die Trampoliner. Geturnt wurde in verschiedenen Altersklassen ab 12 Jahren. Nach dem Warmturnen der Sportler begannen am Samstag pünktlich um 11 Uhr die Vorkämpfe mit den jüngsten Teilnehmern in den Altersklassen ab 12. Es mussten je eine Pflichtübung mit vorgegebenen Übungen sowie eine frei zusammengestellte Kür geturnt werden, die sich aus jeweils 10 Einzelelementen zusammensetzten. Die hierbei besten Mannschaften konnten sich dann für das am Nachmittag beginnende Finale qualifizieren.

Nach spannenden Vorkämpfen, in denen es erstaunlich wenige Übungsabbrüche gab, konnte um 16.30 Uhr mit dem Finale begonnen werden. Los gings ab Null, d. h., es wurde von den Athleten nur eine Kürübung geturnt – und nur diese ging auch in die Mannschaftswertung ein. Bei den Jungs holte sich in der Altersklasse der Jüngsten der SC Cottbus mit deutlichem Vorsprung vor Willich und Voerde den Titel, bei den Mädels siegte der TV Unterbach vor Brauweiler und Bremerhaven. Im Teilnehmerfeld der Mädchen 14/15 Jahre siegte der TB Ruit vor Salzgitter und Geestemünde. Der Titel in der Gruppe männlich 16+ ging mit 0,9 Pkt. Vorsprung an die Frankfurt Flyers, bei den weiblichen Teilnehmern 16+ mit Olympiateilnehmerin Leonie Adam an den MTV Stuttgart.

Grätschwinkelsprung
Die Welt auf dem Kopf
Eine schön gestreckte Haltung
Olympiasiegerin Anna Dogonadze - macht nicht nur auf dem Trampolin eine gute Figur

Am folgenden Sonntag stand die Deutsche Meisterschaft der Landesturnverbände auf dem Programm. Auch hier ging es in den Vorkämpfen um die Finalteilnahme am Nachmittag. Im Unterschied zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften vom Vortag wurden die Leistungen aus den Vorkämpfen jedoch bei der Gesamtpunkte-Berechnung mit berücksichtigt. Hochspannend war das Titelrennen in der Klasse der Mädchen 12-13 Jahre. Hier hatten die Athletinnen des Niedersächsischen Turnerbundes am Ende einen Vorsprung von 0,08 Punkten vor dem Rheinischen Turnerbund. Bei 3 Durchgängen (der Vorkampf zählte mit) ist das deutlich weniger als ein Wimpernschlag.

Am Ende dieses ereignisreichen Wochenendes in Worms stand ein gut organisiertes Turnevent in einer wirklich großzügig angelegten Sporthalle zu Buche, bei dem es sehr kameradschaftlich zuging und es zudem auch keine größeren Verletzungen gab. Bis auf einige wenige Tropfen Regen hatten die jungen Sportlerinnen und Sportler zwischendurch bei Sonnenschein auch mal die Gelegenheit, ihren Bewegungsdrang im Außenbereich der Halle auszuleben und dabei neue Kontakte zu knüpfen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.